Jazzschlager des Monats Mai 2016

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett – BILL RAMSEY (1962)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ohne Krimi geht die Mimi nie ins BettBill Ramsey, der unverwüstliche Onkel Bill aus Cincinnati, Ohio, ist gerade 85 Jahre jung geworden (nochmal herzliche Glückwünsche von dieser Stelle!).
1962 hatte er zwar gerade seine Plattenfirma gewechselt, verblieb aber bei seinen Erfolgsproduzenten von der Kölner Musikproduktion West.
Schon die erste Single unter neuem Etikett wurde einer von Bills größten Erfolgen.
“Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett”, ein Werk des unverwüstlichen Heinz Gietz (der auch der Chef der MPW war) und des nicht minder produktiven Texters Hans Bradtke, wurde am 28. Mai 1962 in Köln mit dem Studio-Orchester Ferdy Klein eingespielt, in dem hauptsächlich Musiker mitspielten, die sonst für Kurt Edelhagen tätig waren.
Der Schlager stieg bis auf Position 3 der deutschen Hitparade und verblieb dort geschlagene vierzehn Wochen.

1994 war Bill Ramsey der Stargast in Götz Alsmanns “NDR Spät Show” und somit einer der ersten Künstler, die sich live im TV von der Alsmann Band begleiten ließen.
Neben der Ramsey-Eigenkomposition “Gettin’ Back To Swing” sang Bill seinen immergrünen “Krimi-Mimi”-Song.
In den folgenden Jahren gab es manches Rundfunkkonzert, einige Fernsehshows und diverse Gala-Veranstaltungen, bei denen Götz und seine Boys Onkel Bill bei diesem (und manch’ anderem) Klassiker aus seinem Repertoire begleiten durften.
Ein durch und durch dufter Kollege!