Jazzschlager Juni 2008

Stups – LUCAS TRIO (1955)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Am 2. Juni 2008 feiert Botho Lucas seinen 85. Geburtstag.
Dieser großartige Komponist, Arrangeur, Chorleiter, Swing-Akkordeonist und Freund der Götz Alsmann Band begann seine Musikerkarriere schon als Teenager. 1949 kehrte er aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft zurück und gründete das Lucas Trio. Dessen entscheidende Besetzung existierte von 1951 bis 1955 und bestand aus Botho Lucas, Arno Gossrau und Hans Berthold (siehe auch Jazzschlager des Monats vom 1. Dezember 2007).

Die letzte Aufnahme der drei war die muntere Jive-Nummer “Stups”. Wenige Monate nach der Aufnahmesitzung verstarb Gitarrist Arno Gossrau an einer Gehirnblutung.

“Stups” wurde durch einen in einer Hamburger Tageszeitung erscheinenden Comic Strip inspiriert, der die Aventuren eines kecken Teenagers gleichen Namens behandelte. Einer der Studiomusiker, die dem Trio bei der Einspielung von “Stups” halfen, war der Klarinettist Johnny Müller, der in den 50er und 60er Jahren auch als Virtuose auf der chromatischen Mundharmonika populär war (er spielte u. a. das legendäre Solo auf Liselotte Malkowskys Klassiker “Auf St. Pauli spielt der Johnny Mundharmonika”).

Götz und seine Band spielen “Stups” auf ihrem 1997er Album “Gestatten… Götz Alsmann”.

Happy birthday, lieber Botho!