Foto der Woche 14.01.2011

Michael Jary Derniere

Am 9. Januar fand im restlos ausverkauften Großen Haus der Städtischen Bühnen Münster die Derniere der Michael Jary-Revue “Ich weiß, es wird einmal ein Wunder gescheh’n” statt. Nach der Vorstellung trafen sich die Mitwirkenden beim Italiener gegenüber (wie auch nach jeder anderen Vorstellung) und begossen dieses schöne Alsmann-Projekt, das drei Spielzeiten lang vor fast immer ausverkauftem Haus lief – von Publikum und Kritik gleichermaßen bejubelt!
Es feierten:

(obere Reihe v.l.n.r.:) Markus Paßlick, Jürgen Tiedemann, Altfrid M. Sicking, Christiane Hagedorn, Wolfgang Quetes (Generalintendant der Städtischen Bühnen), Stefanie Kirsten, Arabella Noh-Quetes (Gattin des Intendanten), Stefan Marx, Michael Müller;

(untere Reihe:) Rudi Marhold, Andreas Denhoff, der Gastronom (wollte unbedingt mit auf’s Bild), Benjamin Kradolfer-Roth, Götz Alsmann, Elke Dörr (Orchester-Geschäftsführung) und Micaela Jary, die sich nicht nehmen ließ, für diesen bedeutsamen Abend eigens aus München anzureisen, um den schönsten Liedern aus der Feder ihres Vater zu lauschen.

Nicht anwesend war Cellist Lutz Wagner, der sich direkt nach der Show wegen Zahnweh entschuldigte.