Jazzschlager November 2009

Kommst du mit auf einen Mokka – ERWIN HALLETZ (1954)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Eines schönen Spätabends im Jahre 1998, direkt nach einem Konzert der
Götz Alsmann Band in der Bar jeder Vernunft, saßen die Musiker mit Evelyn Künneke in der Champagner-Loge jenes berühmten Berliner Kabaretts und quatschten über dies und das. Plötzlich sagte Evelyn zu Götz: “Jedesmal wenn ich dich auf der Bühne sehe, muß ich an Erwin Halletz denken.” Götz fühlte sich geschmeichelt, fanden doch etliche Lieder aus Halletz’ Feder den Weg ins Alsmann-Repertoire. Nicht umsonst gilt dieser vielseitige Wiener Künstler als einer der Giganten des Schlagergesangs, des Klarinettenspiels, der Komposition und des Arrangements.
“Wirklich?” fragte Götz geschmeichelt. “Ja,” gab Evelyn zurück, “det
war ooch so’n Kleener.”

“Kommst du mit auf einen Mokka” entstand unter der Mitwirkung des
Heinz Neubrand Quintetts. Der Pianist, Vibraphonist und Organist Neubrand und Erwin Halletz hatten sich 1946 in Horst Winters “Wiener Tanzorchester” kennen
gelernt und arbeiteten danach in verschiedensten Kombinationen
jahrzehntelang zusammen.

Götz Alsmann interpretiert dieses hübsche Lied auf seinem Album “Tabu!”