Jazzschlager Mai 2009

Der blaue Montag – EVELYN KÜNNEKE (1949)

Musikvideo: Adobe Flash Player (Version 9 oder höher) wird benötigt um dieses Musikvideo abzuspielen. Die aktuellste Version steht hier zum herunterladen bereit. Außerdem muss JavaScript in Ihrem Browser aktiviert sein.

Ende der 40er/Anfang der 50er Jahre machte Evelyn Künneke viele Aufnahmen in Wien, bei denen sie von verschiedenen Studioensembles unter der Leitung von Erwin Halletz begleitet wurde. Diese Combos waren allesamt aus Horst Winters Wiener Tanzorchester hervorgegangen. Eine der ungewöhnlichsten gemeinsamen Arbeiten von Halletz und Künneke war “Der Blaue Montag”. Ungewöhnlich deshalb, wie es eines der ersten Stücke der Schlagergeschichte war, die mit einem forschen Shuffle-Rhythmus unterlegt wurden – typisch zwar für den Rhythm & Blues der 40er und 50er Jahre, aber absolut untypisch für den deutschen Schlager jener Zeit. Vielleicht fühlte sich Arrangeur Halletz inspiriert durch das Wort “blau” im Titel… Den Text schrieb das legendäre Wiener Allround-Genie Gerhard Bronner (1922 – 2007), die Musik stammte von Hans Haller.

Götz Alsmanns Interpretation des “Blauen Montag” eröffnet sein Album
“Mein Geheimnis”.